Twitch Multiplayer Ads sollen Streamer mit Bits bezahlen

Twitch Multiplayer Ads
© Twitch

Twitch möchte nichts unversucht lassen um doch noch eine gute Methode auf ihrer Plattform einbauen, die Zuschauer zufriedenstellt und gleichermaßen Twitch mit stabilen Einnahmen noch profitabler macht. Oft stoßen die Versuche auf starken Gegenwind und ich muss es wirklich gutheißen, dass Twitch wirklich versucht, die Nutzererfahrung an erste Stelle zu setzen. Man könnte auch wie Google vor jedes YouTube-Video zwei Werbeclips setzen und niemand könnte etwas dagegen tun. Die Marketing-Abteilung von Twitch hat sich vermutlich gedacht, wie sie die Zuschauer zufrieden stellen können, gleichzeitig aber unsere Werbekunden effektive Werbung bei uns platzieren können. Die Lösung will Twitch nun in einer closed Beta testen: Multiplayer Ads.

Hierbei handelt es sich um einen Typ von Werbung, die mehreren Zuschauern zeitgleich geschaltet wird. Wenn sie diese angeguckt haben, können sie per Vote ihre Meinung zur Werbung abgeben. Für jeden vergebenen Vote, schüttet Twitch dann dem Creator dann Bits aus.

Klingt meiner Meinung nach eigentlich ganz nett, doch wird der Support für einen Creator größer sein, als das eigene Erlebnis? Für Twitch ist das sicherlich ein traumhaftes Szenario. Kunden bezahlen Amazon und erhalten dann sogar noch Feedback, ob die Werbung gut oder schlecht war. Eine bessere Marktforschung gibt es nicht. Ich denke, dass diese Art von Werbung gut ist, denke aber, dass man den Nutzer vielleicht mit Bits ebenso bezahlen sollte. Vielleicht dass es eine Art Topf gibt, wo jeder Zuschauer mit seinen Votes einzahlt und dann an den Streamer und die Zuschauer Teile des Topfes ausgeschüttet werden.

Aber es ist auch eine gute Möglichkeit um endlich das meiner Meinung nach längst überfällige Donation basierte bezahlen von Content abzuschaffen. Menschen die Streamern wie Shroud, Montanablack oder anderen Größen noch Geld „spenden“ haben meiner Meinung nach die Kontrolle über ihre Finanzen verloren. Klar, wenn jeder so denken würde, dann würde es sicherlich nicht so guten Content auf Twitch geben, aber Leute: mit 50.000 Zuschauern verdient man alleine mit Werbung mehr, als man es jemals als normaler Arbeiter tun würde, selbst wenn eine Führungspostion hat.

1 Kommentar

  1. Ich bin sehr gespannt. Zugegeben, die ständige Werbung in den Aufzeichnungen ist schon anstrengend, aber man verpasst zum Glück dabei keinen Content. Allerdings reihen sich da auch inzwischen mehrere Clips aneinander. Finde es löblich, dass sich bei Twitch Leute Gedanken machen wie sie es besser machen können. Wie du schon schreibst, könnten sie auch stumpf wie YouTube, einfach vor jedes Video oder jeden Livestream noch Ads packen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*