The Witcher Monster Slayer – CD Projekt bringt Witcher als Augmented reality

Witcher Monster Slayer
© CD Projekt

CD Projekt ist in der Crunch-Zeit mit ihrem Roleplay-Meisterwerk Cyberpunk 2077, doch trotzdem ist das Entwicklerstudio aus Polen mit ihrem Zugpferd The Witcher nicht untätig. Wie jetzt bekannt wurde, bringen sie nicht nur einen neuen Witcher DLC, sondern auch as Spiek völlig kostenlos für die neue Konsolengeneration. Doch damit nicht genug: Mit The Witcher Monster Slayer will CD Projekt und ihr eigenes Mobile-Studio Spokko eine weitere Einnahmequelle für das Unternehmen erschließen. Bereits im August 2018 erwarb CD Projekt das polnische Entwicklerteam rund um Spokko. Ein genauer Kaufpreis wurde damals nicht genannt. Wie in dem AR-Abenteuer rund um Pokemon Go darf der Spieler Kreaturen bekämpfen. Das alles auf dem Handy in einer realen Umgebung. Anders als in Pokemon wird in den Kämpfen jedoch das Einsetzen von Tränken, Öle oder Bomben, wie auch die verschiedenen Tageszeiten und sogar das Wetter eine Rolle spielen. Den Trailer von The Witcher Monster Slayer:

Alternativ zum Looten und Grinden ist es jedoch dem Spieler auch überlassen über Questreihen seinen Charakter Level aufsteigen zu lassen. Der Release-Termin soll noch dieses Jahr enthüllt werden. CD Projekte breitet sich also auf dem Smartphone-Markt weiter aus, was für das Unternehmen einen sehr wichtigen Schritt darstellen wird. Ebenso werden sie für die neue Konsolengeneration das Spiel for free anbieten. Und es hört nicht auf: auch ein neuer DLC steht wohl kurz vor dem Release. Die Markenpflege von CD Projekt ist einfach unfassbar großartig und aus diesem Grund ist es auch meiner Meinung nach nie zu spät in das Unternehmen einzusteigen. Die neusten Zahlen vom Unternehmen bestätigen das.

Quelle

PCGames

Über MuSc1 566 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*