Hytale vs. Minecraft – Wer wird den Kampf um den Sandbox-Thron gewinnen?

hytale versus minecraft
https://hytale.com/ https://minecraft.net/

Das Thema Minecraft spielt auf meinem Blog aufgrund meines eigenen Servers eine große Rolle und ist auch eines der Spiele, die es ermöglicht mit seinem Hobby Geld zu verdienen. Minecraft wurde im Jahr 2011 von Mojang unter der Führung von Notch gegründet und hat seitdem das gesamte Gaming-Universum verändert. Ein solch simples Spiel wenn man genauer drüber nachdenkt, jedoch hat keiner es bis dato geschafft, es gleichermaßen umzusetzen. Der Urvater der Sandbox-Games ist oft kopiert doch nie erreicht und hat darüber hinaus viele neue Genres wie zum Beispiel Battle Royale hervorgebracht. Ebenso möchte ich mich sogar soweit aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass durch Minecraft überhaupt erst die gesamte Lets-Play-Kultur auf YouTube, Owned und Twitch diese Ausmaße wie man sie heute kennt, annehmen konnte. Durch Minecraft wurden neue Berufe geschaffen und es gab nicht mehr einfach nur Lets-Player sondern Minecraft-YouTuber. Vor allem Gronkh hat diese Türe zusammen mit Minecraft geöffnet.

Minecraft hat das Image eines Kiddie-Spiels, weil es ideal für das jüngere Publikum ausgelegt ist und mich macht es etwas traurig, dass ich mir auf Twitter als Gegenargument auf meine COD-Kritik Sachen wie „Der Minecraft-Server-Besitzer hat gesprochen oder „Minecraft Gamer xD“ anhören muss. Dazu ein paar Worte, bevor ich zu sehr abschweife. Davon mal abgesehen, dass es nicht schlimm ist wie alt man ist und egal für welches Alter das Spiel welches man gerne zockt ausgelegt ist, müssen sich die Fortnite-Streamer mal etwas mehr mit Respekt gegenüber dem Spiel beugen. Denn ohne Minecraft würde es das Genre Battle-Royale nicht geben. Server wie GOMMEHD oder Hypixel (sicherlich noch viele weitere davor) haben das Genre mit den Modi Skywars, Enderwars oder ähnlichen ins Rollen gebracht.

Ich liebe Minecraft und vor allem den Multiplayer. Man kann seine eigene Welt erschaffen und sich wie ein Herrscher fühlen. Eigene Regeln kreieren, ein eigenes Konzept ausdenken und das ganze vermarkten. Doch es gibt auch weniger tolle Sachen an Minecraft, die Microsoft in meinen Augen massiv zu verantworten hat. Der größte Kritikpunkt ist, dass gefühlt mit jedem Patch ein neues Item kommt was entweder ein altes Item wiederum nutzlos macht oder den gleichen Zweck erfüllt. Das beste Beispiel hierfür ist das Essen. Es gibt Karotten, Brot, kartoffeln, rote Beete, Melonen und vieles mehr. Im Endeffekt hat jeder, sobald er sich Fleisch braten kann, keine Probleme mehr. Vor allem auf einem Minecraft-Multiplayer-Roleplay-Server fällt das massiv ins Spielgeschehen. Über weitere Probleme die in meinen Augen massiv in meine Kritik fallen, werde ich im Folgenden erläutern.

Nun soll ein wohl sehr ernst zunehmender Konkurrent den Platz auf dem Sandbox-Game-Thron dem König Minecraft streitig machen. Der Hytale-Hype ist real und das ist mir erst vor kurzem bewusst geworden. Vergleicht man beispielsweise einmal das CyberPunk-Walkthrough mit 11 Millionen Klicks nach vier Monaten, ist Hytale mit seinen 33 Millionen Klicks nach einem Monat auf einem neuen Level. Was steckt dahinter? Was erhoffe ich mir von Hytale und kann es Minecraft ernsthafte Konkurrenz machen?

minecraft
https://minecraft.net/de-de/

 

Was macht Hytale besser als Minecraft?

Eine Sache die ich schon lange an Minecraft bemängel und auf meinem Server ein dauerhaftes Problem ist, ist die Anticheat-Politik von Microsoft. Warum ist das nicht im Client direkt eingebaut wie in Fortnite? Meiner Meinung nach wird in Minecraft das Betrügen zu einfach gemacht und daran gehen teilweise Server kaputt. Ebenso finde ich, dass sich Microsoft viel zu wenig um das Instandhalten von Plugins kümmert.

Ich habe an Minecraft immer sehr das Engagement der Coder-Community bewundert. Viele haben wichtige Plugins für Server entwickelt und diese auch gepflegt, Bugs gefixt oder Updates für die neuen Minecraft-Versionen raus gehauen. Das hat sehr stark nachgelassen und wenn ein Plugin beispielsweise über 4 Millionen Mal gedownloaded wurde, sollte doch Microsoft dieses wieder zum Leben erwecken.

Microsoft sollte sich ein Beispiel an Valve und seinem Market-Place nehmen. Warum schafft Mojang bzw. Microsoft nicht einen riesigen Marktplatz für Plugins, Mods, Texturenpacks etc. und vergütet die Arbeit der Entwickler?

Das Genre Mittelalter-Server gibt es bereits seit dem ersten Tag des damals neu entstandenen Sandbox-Universum. Der Trend hat sich über die Jahre immer weiter entwickelt und das erkennt Hytale sichtlich. Microsoft – so ist mein Gefühl – ruht sich zu sehr auf ihrem Erfolg aus und nutzt die Monopolstellung zum Nachteil der Community. Es fehlt total an kreativen Ideen und die gesamte Infrastruktur ist meiner Meinung nach sehr stark am kollabieren.

hytale
https://www.hytale.com/media

 

Ein eigenes Quest-System 

Auf gefühlt jedem Server in Minecraft, die sich dem Mittelalter bedienen, gibt es Quests. Minecraft ist optimal dafür ausgelegt, ein MMORPG zu sein und das sogar (bei guter Umsetzung) eines der besten auf dem Markt. Während nur wenige Server ein sehr episches und geiles Questsystem mit einem roten Faden schaffen, müssen viele Owner versuchen mit Low-Budget-Servern das Beste aus ihrer Fantasie herauszuholen. Wenn Microsoft die Möglichkeit bieten würde, Quests sehr leicht umzusetzen oder sie selbst auf ihrem eigenen Server anbieten würden, wäre das wunderbar.

Hytale informiert auf ihrer Internetseite sinngemäß: „Du kannst epische Landschaften erkunden, dich durch verschiedene RPG-Objekte wie Hexentürme, Dungeons und Höhlen gegen Monster und Bosse beweisen und euch werden pro Abenteuer was ihr bestreitet mehr Variationen als bloß eine geboten. Somit ist kein Abenteuer gleich. Ebenso bietet dir Hytale verschiedene Möglichkeiten des Spielsstils. Wann immer du die Rolle eines Siedlers, eines Handewerkers oder Abtenteurers einnehmen möchtest, wird es reichlich zutun geben. Der Adventure-Mode ist spielbar im CO-OP-Modus. Somit kannst du mit deinen Freunden Gruppen bilden und verschiedene Skills kombinieren, um eure Fußstapfen in der Welt zu hinterlassen.

Hytale
https://www.hytale.com/media

 

Eine bessere Weltgenrerirungs-Technologie sorgt dafür, dass der Spieler bessere Möglichkeiten bekommen wird, eine eigene Map zu gestalten. Auch das macht Microsoft nicht. Ich würde mir wünschen, wenn man beispielsweise seinen aktuellen Server auf eine neue Version packen kann und sich alle Chunks auf aktuelle Versionen-Chunks verändern, ohne dass dabei Gebäude zerstört werden. Im Bereich Mobs bietet Hytale ähnliches wie Minecraft, nur dass Hytale mehr auf Fantasy getrimmt ist und es dort Drachen, Trolle und Golems gibt. Ich würde mir wünschen, wenn es mehr Items gibt, die über das gesamte Spiel hin nützlich sind. In Minecraft kommt pro Patch neues Essen oder neue Items, die langfristig nicht nützlich sind. Beispielsweise sollte meiner Meinung nach die Rüstung bereits unterscheide haben. Während Lederrüstung leicht und wenig macht ist sie schwach, während Diamantrüstung stark und robust sein sollte, jedoch die Bewegungsgeschwindigkeit eines Spielers stärker einschränkt. Das Game-Balancing kommt Seitens Mojang aktuell sehr kurz.

 

Der Anreiz des kompetitiven Wettbewerbs

Minecraft ist das populärste Spiel der Welt, warum sollte man also keine Anreize schaffen, es auch auch in den professionellen eSport zu etablieren? Ich verstehe bis heute nicht, warum ein Spielmodus wie SkyWars nicht schon lange auf eigenen Microsoft-Exklusiven-Welten gespielt und für hohe Summen auf Twitch von Microsoft selbst mit Castern Live übertragen wird. Der Anreiz ist da, auch wenn es hier Faktoren wie Loot-Luck oder ähnliches gibt. Ich denke, dass Minecraft auf jeden Fall sehr anschaulich ist. In den eSport Geld investieren? Seitens Microsoft diesbezüglich keine Spur!

Eine Sache die ich bereits oben erwähnt habe ist das Anticheating-Modul, welches mir in Minecraft sehr fehlt. Hytale gibt an, den Multiplayer diesbezüglich fair zu gestalten. Ebenso plant das Entwicklerstudio verschiedene Kameraperspektiven und Positionen zu ermöglichen und für Minispiel-Creator umfangreiche Tools zur Verfügung zu stellen. Dadurch wird es wohl auch möglich sein, seinen eigenen Spielmodus zu erschaffen.

Ebenso ist das Charakter-Design einfach nur wunderbar in Hytale! Ich weiß auch bis heute nicht warum Microsoft dort nicht schon längst die Möglichkeit geboten hat, einen Charakter viel mehr zu individualisieren. Stattdessen muss man sich Skins herunterladen und kann seinen Charakter nicht im Spiel auswählen. Ich lege sonst keinen Wert auf Skins, für einen Roleplay-Aspekt jedoch sollte dieses Feature eine Selbstverständlichkeit sein!

hytale skywars
https://hypixel.net/threads/hytale-confirmed-minigames-list.1899400/

 

Abschließende Neuerungen werden wohl Cinematic-Tools, das Ingame-Scripting, das Modelling und diverse Animation-Tools. Meiner Meinung nach wäre es das Beste für Hytale, wenn sie Ownern die volle Freiheit geben ihren eigenen Server zu erstellen und Anreize (beispielsweise das Geld verdienen mit einem Hytale-Server), um eben den gewünschten Schneeballeffekt auszulösen. Ebenso werden viele Lets Player wie Unge, GommeHD, Gronkh etc. sich die Möglichkeit einen eigenen Hytale-Server zu hosten nicht zwei Mal durch den Kopf gehen lassen. Inwiefern hier eigene Plugins programmiert werden können steht noch in den Sternen. Fakt ist, wenn sich Hytale auf wichtige, Grundlegende Plugins fokussiert diese am Leben zu erhalten und anreize schafft, dass Leute ohne große Kenntnisse einen Server zu hosten, dann ist das meiner Meinung nach der einzige, richtige Schritt.

1 Kommentar

  1. Also ich persönlich freue schon mega auf Hytale. zum ersten habe ich Minecraft damals geliebt und jeder der sagt es wäre ein Kiddie Game liegt einfach vollkommen falsch. Selbst heute noch habe ich Spaß dran einfach mal im Survival Mode neu anzufangen und mit Freunden was cooles zu bauen. Und genau deshalb freue ich mich schon auf Hytale. Es sieht nunmal aus wie ein besseres Minecraft. Die Soundtracks hören sich auch ziemlich geil an und auch alles andere was man bisher übers Spiel weiß ist ziemlich cool.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*