Gerücht: Elder Scrolls IV: Oblivion Remake ist in Entwicklung

Elder Scrolls Oblivion Remake
© Bethesda

Laut angeblich zuverlässigen, verifizierten Quellen soll Virtuos Games an einem Remake von Elder Scrolls IV: Oblivion für die moderne Konsolen-Generation neu entwickeln. Virtuos Games ist ein Outsourcing-Studio, was für Remakes beauftragt wird und bereits bei Metal Gear Solid 3 mitgeholfen hat. Bereits Jahre zuvor veröffentlichten ehemalige Mitarbeiter von Virtuos Games interne Informationen auf LinkedIn, die sich später als wahr herausstellten. Und auch dieses Mal veröffentlicht ein ehemaliger Mitarbeiter von Virtuos Games Informationen, die auf eine Entwicklung von The Elder Scrolls IV: Oblivion hindeuten.

Laut einem inzwischen gelöschten Beitrag eines inzwischen gelöschten Nutzers arbeitet Virtuos Games an fünf verschiedenen Projekten, von denen das größte wohl das Projekt „Altar“ ist, das sie als „Remaster/Remake von Oblivion“ beschreiben. Auch ist noch komplett unklar, ob es sich um ein vollständiges Remake handelt.

Was jedoch bekannt sein soll ist, dass das Entwicklerteam verwendet ein Pairing-System, bei dem sowohl ein Unreal-Engine-5-Projekt als auch das alte Oblivion-Projekt verwendet werden. Der Benutzer, der behauptet, für Virtuos Games Paris zu arbeiten, sagt, dass das europäische Studio für das Projekt verantwortlich ist, aber Black Shamrock hilft dem Studio „für die Kunst“. Der User glaubt, dass das Remaster/Remake noch vor Ende des nächsten Jahres oder Anfang 2025 erscheinen wird, „je nachdem, ob es sich um ein Remake oder ein Remaster handelt.“

Interessanterweise arbeiten Fans an einem Remake von The Elder Scrolls IV: Oblivion in der Ingame-Engine von Skyrim, das 2025 erscheinen soll, nachdem es mehr als ein Jahrzehnt in Entwicklung war.

Generell sind Leaks mit hoher Vorsicht zu genießen, jedoch hat ein Mod des Subreddits GamingLeaksAndRumours die Informationen der Quelle verifiziert und bewiesen, dass er ein ehemaliger Mitarbeiter von Virtuos Games ist. Remakes sind ein sehr unübliches Vorgehen im Release-Plan von Bethesda, weshalb man vermuten könnte, dass Microsoft ein ausschlaggebender Faktor in diesem Projekt ist.

Werbung

A Remake of The Elder Scrolls IV: Oblivion in development at Virtous Games
by u/bored101baka in GamingLeaksAndRumours

Falls es ein Remaster oder Remake von The Elder Scrolls IV: Oblivion geben sollte, würde es die Wartezeit auf The Elder Scrolls VI überbrücken. Bethesda arbeitet derzeit hart an der Veröffentlichung von Starfield im September.

The Elder Scrolls VI, das sich in der Entwicklung befindet, könnte bereits 2026 erscheinen, aber rechnen Sie nicht damit, dass Bethesda sich allzu sehr an dieses Veröffentlichungsfenster hält. Höchstwahrscheinlich wird der nächste The Elder Scrolls VI-Teil bereits fertig sein, wenn die PlayStation 6 und die nächste Xbox auf den Markt kommen, so wie es aussieht.

Über MuSc1 885 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*