Fallout Season 1: Amazon Prime-Serie legt erfolgreichen Start hin

Fallout Serie
© Amazon

Die erste Season der Amazon Prime Fallout-Serie ist gestartet und kann einen super starken Auftakt hinlegen. Sowohl auf IMDB als auch auf rottentomatoes erhalten die ersten acht Folgen sehr gute Kritiken. Auf rottentomatoes kommt die erste Season auf eine Bewertung von 93 Prozent, während sie auf IMDB auf 8.7 von 10 Punkten. Das Post-Apokalyptische-Drama, das auf dem beliebten Videospiel-Franchise basiert, spielt in einer Version Los Angeles, welches durch eine nukleare Katastrophe verwüstet wurde.

Die Serie spielt innerhalb der gleichen Kontinuität wie die Spiele des Franchise und erzählt die Geschichte einer Gruppe von Menschen, die in Fallout-Sheltern leben und gezwungen sind, in die radioaktive Ödnis zurückzukehren, die ihre Vorfahren hinterlassen haben.

Die Hauptdarstellerin der Serie ist Ella Purnell (Lucy), während Aaron Moten Maximus verkörpert. Walton Goggins tritt als “The Ghoul” auf, ein Überlebender der Ödnis, der als Kopfgeldjäger agiert. Kyle MacLachlan spielt Overseer Hank, den Leiter des Vaults 33 und Lucys Vater, der die Welt zum Besseren verändern möchte.

Jonathan Nolan und Lisa Joy von Kilter Films, bekannt für ihre Arbeit an HBOs “Westworld”, schreiben und produzieren die Serie. Jonathan Nolan führte bei den ersten drei Episoden Regie. Die Showrunner der Serie sind Geneva Robertson-Dworet und Graham Wagner.

Pünktlich zum Serienstart: Fallout 4 erhält Next-Gen-Updates

Für alle, die von der neuen und beliebten Fallout-Serie von Amazon begeistert sind und Lust bekommen haben, eines der Spiele zu spielen, steht ein Update für Fallout 4. Dieses Update war ursprünglich zum 25-jährigen Jubiläum des Spiels für 2023 angekündigt worden, hat aber sein Veröffentlichungsdatum verpasst und soll nun in wenigen Wochen zusammen mit der Premiere der TV-Serie erscheinen.

Das Next-Gen-Update für Fallout 4 wird am 25. April für PS5 und Xbox Series X verfügbar sein. Mit diesem Update erhält das Spiel native Anwendungen für beide Konsolen und die üblichen Next-Gen-Features, wie 60 FPS und die Performance- und Qualitätsmodi, die den Spielern die Wahl zwischen höherer Auflösung oder verbesserten Bildraten lassen.

Außerdem beinhaltet das Update Fehlerbehebungen und Verbesserungen der Spielstabilität. Spieler auf älteren Konsolengenerationen bekommen auch ein Update, welches sich allerdings auf Stabilität und Fehlerbehebungen konzentriert. Bethesda arbeitet weiterhin daran, die hartnäckigen Bugs zu beheben.

PC-Spieler können sich ebenfalls auf ein Update freuen, das unter anderem Unterstützung für Breitbild- und Ultrabreitbildformate, Aktualisierungen für Quests und das Mod-Erstellungstool von Fallout 4 umfasst. Zudem wird Fallout 4 mit diesem Update im Epic Games Store verfügbar sein und für das Steam Deck verifiziert, sodass die Spieler ihre Spiele unterwegs erleben können.

Das Update bringt auch eine neue Quest mit sich, die sich um die Enklave dreht, eine Fraktion vor dem Krieg, die bereits in früheren Teilen der Serie, insbesondere in Fallout 2 und 3, prominent vertreten war.

Zudem gibt es Enklave-bezogene Rüstungen und Waffen, Inhalte aus dem Mod-Store Creation Club, Halloween-Dekorationsartikel für die Siedlungen in Fallout 4 und ein Paket mit improvisierten Waffen.

Spielerzahlen von Fallout steigen massiv

Wie zu erwarten hat der Hype um die Fallout-Serie sich auch positiv auf die Spielerzahlen der Spielreihe ausgewirkt. Die Spielerzahlen für Fallout 4 und Fallout 76 haben sich auf einigen Plattformen verdoppelt, während der Anstieg der Fallout 3-User sich sogar verdreifacht hat.

Werbung

Fallout 4: 43.000 Spieler im Peak, vorher 18.000.

Fallout 76: 19.161 Spieler beim Höchststand, vorher 10.000.

Das ist die höchste Peak-Spielerzahl von Fallout 76 auf Steam seit 2020, aber Fallout 3 hat sogar noch mehr Wachstum als die letzten beiden Titel der Franchise erlebt. Fallout 3 kommt auf 2500 Spieler im Peak, während diese Zahl vor dem Release der Serie lediglich 800 User betrug.

Es gibt keine Neuigkeiten zu einem Fallout 5 – das wird noch mindestens sechs oder sieben Jahre dauern, aber in der Zwischenzeit scheinen die Leute zufrieden damit zu sein, die älteren Titel zu erkunden. Aktuell kann man Fallout 76 kostenlos herunterladen und spielen.

Über MuSc1 1004 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*