Elden Ring: Shadow of the Erdtree zum Release nur mit Mixed-Bewertungen

Elden Ring Shadow of the Erdtree
© From Software

Dass viele mit der Schwierigkeit von Elden Ring überfordert sind ist unlängst kein Geheimnis, doch die übertrieben schweren Bosse sind wohl nicht das einzige Problem: Vor allem die schlechte Performance wie etwa der schwankenden Bildrate des gerade erschienenen DLC sollen Spieler massiv auf den Erdtree gebracht haben.

„Es wird sehr schnell sehr alt, von jedem Feind, dem ich begegne, mit zwei Treffern getötet zu werden. Nicht einmal Bosskämpfe; vor fünf Minuten hat mich ein zufälliger Ritter mit einem einzigen Schlag auf 80 % meiner Gesundheit heruntergehauen“, ist nur einer von vielen Kommentaren in dieser Richtung.

Oder aber dieser Kommentar: „In bestimmten Bereichen ist es einfach unerträglich, in anderen gibt es zufällige FPS-Einbrüche. Ein großer Feind fühlt sich mehr wie eine Diashow an. Für mich war der einzige akzeptable Teil bisher das Gefängnis. Ich empfehle keinen Kauf, bis dies behoben ist.“

Und auch sind die schweren Bosse nicht ganz unschuldig an der schlechten Kritik: „Ich denke, die meisten Hauptbosse brauchen einen Balance-Patch. Sie sind einfach zu hektisch, schlagen zu hart zu und hören fast nie auf anzugreifen. Es ist machbar, aber man muss seinen Spielstil so ändern, dass es sich nicht mehr lohnend anfühlt.“

Weitere Kommentare offenbarten ein konsistentes Leistungsproblem in einem Reddit-Thread, der den Steam-Bewertungsstatus diskutierte:

Werbung

Shadow of the Erdtree Steam Reviews drop to Mixed
byu/Nincruel inEldenring

Doch es gibt auch Lösungen. Einige Spieler berichten zwar ebenso von Performanceproblemen, doch haben bereits Lösungen im Thread dargelegt. „Für alle mit schweren Leistungsproblemen wie mir: Überprüft eure Einstellungen und stellt sicher, dass die Raytracing-Qualität auf ‚Aus‘ gesetzt ist. Ich habe einen ziemlich leistungsstarken PC, und es ruckelte stark, bis ich diese Einstellung geändert habe.“

Aber es gibt nicht nur negative Kritik. Im Großen und Ganzen überzeugt Elden Ring: Shadow of the Erdtree die Spieler und ich denke, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis sich die Kritiken der Spieler zum Spiel wieder ins Positive drehen, wenn erstmal ein paar Patches erschienen sind.

Im Grunde bietet Elden Ring: Shadow of the Erdtree das, was wir Gamer vermissen: ein fertiges Spiel, ohne dauernde Verschiebungen, keine Mikrotransaktionen, keine Woke-Agenda etc.

Über MuSc1 1064 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

1 Trackback / Pingback

  1. Streamerin bezwingt ersten beiden Elden Ring-Bosse nur mit Gedankenkraft

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*