Diablo IV: Vorab-Hype auf Twitch und glühende Rezensionen der Fachpresse

Diablo Release
© Activision Blizzard

Das lang erwartete Action-RPG von Blizzard Entertainment verspricht, die düstere und gefährliche Welt von Sanktuario mit neuer Intensität zu durchdringen. Doch noch bevor Diablo IV offiziell veröffentlicht wurde, hat es bereits einen bemerkenswerten Erfolg verbucht: Über 590.000 Zuschauer auf Twitch haben das Spiel im Vorfeld verfolgt. Damit kann Blizzard an den erfolgreichen Release von Overwatch 2 anknüpfen. Das Spiel konnte Anfang Oktober 2022 über 600.000 gleichzeitige Zuschauer vor die Bildschirme ziehen. Doch nicht nur Fans, sondern auch die Fachpresse gibt ausgezeichnete Bewertungen zum Hack’n’Slay-Abenteuer ab.

Frühzeitige Bewertungen des Spiels sind durchweg positiv und heben die tiefgründige Story, das atemberaubende visuelle Design und das verbesserte Gameplay hervor. Kritiker preisen die Rückkehr zu den Wurzeln der Serie und betonen, dass Diablo IV das Potenzial hat, den Genre-Thron wieder für sich zu beanspruchen.

Die typische, düstere, immersive Spielwelt, die man von Vorgängern gewohnt ist, gepaart mit einer sauberen Grafik, smoothen Gameplay, einen umfangreichen Fähigkeiten-Baum, eine offene Welt und Social Features. Zudem ist das Gameplay deutlich taktischer geworden und die Performance ist absolut fehlerfrei.

User können sich auf eine düstere und immersive Spielwelt freuen, in der sie gegen schreckliche Wesen der Unterwelt kämpfen, mächtige Beute erbeuten und ihren Charakter weiterentwickeln können. Diablo IV verspricht ein Hack-and-Slay-Erlebnis von epischen Ausmaßen, das sowohl Hardcore-Gamer als auch RPG-Fans gleichermaßen begeistern wird.

Am 6. Juni wird das Spiel offiziell veröffentlicht und in drei verschiedenen Editionen verfügbar sein. Dabei belaufen sich die Preise der Standard Edition bei 70 Euro, die Digital Deluxe Edition bei 90 Euro und der Ultimate Edition bei 100 Euro.

Werbung

Generell kann man festhalten, dass Diablo IV genau die Antwort auf den aktuell so enttäuschenden AAA-Markt liefert. Ein Vollpreistitel, der sein Geld wert ist und einen würdigen Nachfolger zum zweiten und dritten Teil liefert.

 

UPDATE:

Diablo 4 ist jetzt das am schnellsten verkaufte Spiel aller Zeiten von Blizzard und löst damit World of Warcraft: Shadowlands aus dem Jahr 2020 ab. Shadowlands verkaufte sich binnen eines Tages 3,7 Millionen Mal und Diablo 3 verkaufte sich im Release-Jahr 2012 3,5 Millionen Mal. Wie oft sich Diablo IV verkaufte, verrät Blizzard nicht.

Über MuSc1 1064 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*