Zum ersten Mal in der Geschichte: Xbox kann PlayStation im Umsatz überholen

Xbox PlayStation Umsatz
© https://www.pixground.com/xbox-green-background-4k-wallpaper/

Nachdem Microsoft nun Activision Blizzard übernommen hat, ist Xbox auf dem besten Weg PlayStation zum ersten Mal in der Geschichte auf den dritten Platz zu verdrängen. Seit Anbeginn der Zeit hat Sony stets die Nase im Konsolen- und Gaming-Markt vorne gehabt und Xbox galt immer als abgehängt.

Doch die Zeiten haben sich geändert und während Microsoft das klare Ziel vor Augen hat, der Platzhirsch in der Gaming-Branche zu werden, scheint Sony mit der PlayStation noch keine passende Antwort auf diese aggressive Strategie der Xbox parat zu haben.

Bei dem Ziel von Microsoft orientiert sich das Unternehmen vor allem auf Wettbewerber wie Apple oder Tencent und nicht etwa auf Nintendo oder Sony. Mit umfangreichen Investitionen in verschiedene Unternehmen, darunter Epic Games, und einer starken Position im Gaming-Service-Bereich, bleibt Tencent der führende Anbieter.

Ein Bericht von Newzoo für das erste Halbjahr 2023 prognostiziert einen Gesamtumsatz von 184 Milliarden Dollar für die Spieleindustrie, der bis 2026 auf 205,7 Milliarden Dollar steigen soll. Mobile Spiele sind weiterhin der größte Umsatzbringer, auch wenn PC- und Konsolenspiele wachsen.

Apple muss ab 2024 Drittanbieter-App-Stores auf seiner Plattform zulassen, was die Spielelandschaft weiter verändern könnte. Microsoft investiert in einen eigenen Xbox Mobile Game Store und könnte dadurch weiter aufsteigen.

Die 10 größten Unternehmen generieren 50 % aller Einnahmen aus Spielesoftware und -dienstleistungen, wobei Tencent ohne eigene Hardware führt. Microsoft, das sowohl Software als auch Hardware anbietet, diversifiziert sich weiter und stärkt seine Position im Mobilspielbereich durch die Übernahme von Activision.

Trotz einer soliden Spielebibliothek und der Einführung der Xbox Series X und S bleiben die Hardware-Verkäufe hinter den Erwartungen zurück. Sony hebt sich durch innovative Produkte wie PSVR und PlayStation Portal hervor, während Xbox Funktionen wie Kinect und HDMI-Pass-Through gestrichen hat.

Die Zukunft von Xbox ist gesichert, dank der Vielfalt ihres Angebots und der Zusammenarbeit mit Activision-Blizzard und ZeniMax. Microsoft bleibt jedoch herausgefordert, in der Konsolenhardware weiterhin zu innovieren.

Über MuSc1 965 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*