Xbox-Chef stellt klar: Xbox wird weiterhin physische Medien unterstützen

Xbox Physische Medien
© gamerliebe.de

In einem Gespräch mit Game File sagte Spencer, dass Xbox dem folgen wird, was die Spieler benötigen, wenn es darum geht, wie sie ihre Spiele spielen, nachdem Bedenken geäußert wurden, dass Microsoft zu einem digital fokussierten Geschäftsmodell übergehen könnte.

„Wir unterstützen physische Produkte bei der Xbox, aber wir haben nicht das Bedürfnis, dies unverhältnismäßig zur Kundennachfrage zu forcieren“, sagte er. „Wir vertreiben Spiele physisch und digital, und wir folgen wirklich nur dem, was die Kunden tun.“

„Ich denke, unsere Aufgabe bei der Leitung von Xbox ist es, das zu liefern, was die Mehrheit der Kunden möchte. Derzeit kaufen die meisten Kunden Spiele digital.”

Spencer nannte die Hardwarekosten als mögliches Problem, wenn es darum geht, Konsolen mit einem physischen Laufwerk zu produzieren.

„Spielkonsolen sind quasi das letzte Verbraucherelektronikgerät, das ein Laufwerk hat“, merkte Spencer an. „Das ist ein echtes Problem in Bezug auf die Anzahl der Hersteller, die tatsächlich Laufwerke bauen, und die damit verbundenen Kosten.“

Werbung

„Wenn man über die Kosten denkt, die wir in eine Konsole stecken – und da es weniger Lieferanten und Käufer gibt – hat der Preis des Laufwerks tatsächlich einen Einfluss.“

Er fügte hinzu: „Aber ich will sagen, dass unsere Strategie nicht davon abhängt, dass die Leute komplett digital werden. Und das Loswerden von Physischem, das ist keine strategische Sache für uns.“

Spencer sprach auch über die Massenentlassungen bei Microsoft im Januar und stellte klar, dass, obwohl Personen, die an der Herstellung und dem Verkauf von physischen Medien beteiligt waren, unter den 1.900 Mitarbeitern waren, die aus seiner Spieleabteilung entlassen wurden, die Entscheidung darauf ausgerichtet war, Teams nach der Übernahme von Activision Blizzard neu auszurichten.

„Wir haben Teams, die für den physischen Einzelhandel zuständig sind, einschließlich des Verkaufs von Spielen in physischen Geschäften”, sagte Spencer. “Also darum ging es bei der Teamaktion. Es ging nicht darum, dass wir die Fähigkeit loswerden.”

Nach der Bekanntgabe, dass die Xbox ein Business Update durchführen wird, machten Gerüchte die Runde, dass die Xbox-Konsole wie auch physische Spieler nicht weiter produziert werden würden. Mit diesem Interview kann Spencer zumindest ein wenig die aufgeheizten Gemüter beruhigen und klarstellen, dass physische Produkte auch weiterhin in die Strategie von Xbox gehören.

Über MuSc1 968 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*