Twitch Prime wird Prime Gaming – Amazon mit großen rebranding

Prime Gaming
© Amazon

Um den Dienst mehr von den anderen Amazon-Angeboten wie Prime Video oder Prime Music abzugrenzen und es den Nutzern klarer zu machen, hat sich das Twitch Prime-Angebot von Amazon nun zu Prime Gaming unbenannt. Doch das ist längst nicht alles, was das Rebranding bezwecken möchte. Amazon gibt bekannt, dass es dazu zwar noch eine genaue Ankündigung geben wird, aber es wird weitere Methoden geben, um die Zuschauerzahlen von Streamern zu erhöhen. Aktuell ist es möglich mit Amazon Prime bzw. Prime Gaming einen Streamer seiner Wahl kostenlos zu subben, jeden Monat kostenlose Games und In-Game-Loot zu erhalten. Der Dienst ist 30 Tage kostenlos zu testen, danach kostet er rund 8 Euro im Monat. Außerdem gibt es exklusive Emotes und alle Vorteile von Prime Music und Prime Video. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Amazon Prime viel exklusiven Content anbietet. Skins nur für Prime Mitglieder bestimmte Serien oder Filme oder Beta-Zugänge.

Über MuSc1 566 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*