Comeback des Jahres? – Tfue unterzeichnet Kick-Exklusiv-Vertrag

Tfue Kick
© gamerliebe

FaZe Tfue – mit bürgerlichem Namen Turner Tenney – ist ein bekannter Name in der Welt des Esports und des Streamings. Sein Aufstieg begann im Jahr 2014, als er seine Gaming-Karriere mit Spielen wie „Destiny“ und „H1Z1“ startete. Doch der wirkliche Hype um Tfue entfachte sich mit dem Aufkommen von Fortnite im Jahr 2017.

Tfue zeichnete sich durch sein außergewöhnliches Talent und seine Fähigkeiten in im Battle Royale aus. Seine aggressiven Spieltechniken und beeindruckenden Fertigkeiten führten dazu, dass er schnell in der Gaming Community bekannt wurde. 2018 trat er dem berühmten Esports-Team FaZe Clan bei, was seinen Ruf in der Gaming-Welt weiter stärkte.

Seine Beliebtheit explodierte förmlich, als er mehrere große Fortnite-Turniere gewann und in zahlreichen Streamer-Battles dominierte. Diese Erfolge brachten ihm nicht nur Anerkennung unter seinen Gaming-Kollegen, sondern machten ihn auch zu einem beliebten Influencer auf Plattformen wie Twitch und YouTube.

Tfue ist bekannt für seine direkte und unverblümte Art, was ihn bei seinen Fans beliebt macht, aber auch Kontroversen auslösen kann. Trotzdem bleibt er – für mich und viele andere – eine zentrale Figur in der Welt von Twitch und Fortnite und ein Beispiel dafür, wie Talent, Hingabe und Charisma zu einer beeindruckenden Karriere in der digitalen Ära führen können. Doch der Skandal mit FaZe und die immer sinkende Beliebtheit von Fortnite machten ihm auch zu schaffen.

Und auch wenn er mit anderen Spielen wie Call of Duty oder Apex weiterhin präsent war, konnte der großen Aufmerksamkeit von damals nicht recht werden. Vor vier Monaten hat der Streaming-Star seinen Abschied auf YouTube bekannt gegeben, nachdem sein großer Hype mehr und mehr verflogen war.

Werbung

Doch heute gibt kick.com via X bekannt, dass sie Tfue unter Vertrag genommen haben und dieser fortan unter der grünen Flagge der Streaming-Plattform performen wird. Mit dem wieder aufflammendem Hype der Fortnite OG Season, macht es Sinn, einen Streamer seines Kalibers und mit seinem Skill zu verpflichten. Zu seinen Glanzzeiten schaffte es Tfue auf YouTube pro Video mehrere Millionen Klicks zu erzielen und hat bis heute fast 12 Millionen Abonnenten auf YouTube.

Adin Ross gab ebenso heute auf X bekannt, dass ein neuer Streamer bei kick.com unterschrieben hat und vor Adin Ross der bestbezahlte Vertragsstreamer ist. Es ist also gut möglich, dass es sich hierbei tatsächlich um einen exklusiven Vertrag zwischen Kick und Tfue handeln könnte, der überaus gut bezahlt ist.

Über MuSc1 1006 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*