Gerücht: ESL Pro League bald nur noch auf YouTube?

ESL Pro League YouTube
© musecasin / hltv

Eine Nachricht die derzeit in der eSport-Szene die Runde macht. Womöglich hat die ESL mit YouTube einen Exklusiv-Vertrag geschlossen, um in Zukunft auch mit der Plattform zusammen zu arbeiten. Demnach soll das bekannte CS:GO-Turnier auf YouTube gestreamt werden und somit komplett von Twitch.Tv wegfallen. Ein sehr gewagter Schritt, der sich auszahlen wird?

In der Vergangenheit haben sich immer mehr zu dem Schritt entschieden auf YouTube seine Streams zu übertragen. Rocket Beans hat sich als erstes den Entschluss gefasst zu YouTube zu wechseln und das hat sich nicht negativ auf die Zuschauerzahlen ausgewirkt.

Die ESL hat einen sehr aktiven und großen YouTube-Kanal, die damalige Berichterstattung, Teaser und sogar ganze Spiele wurden dort regelmäßig hochgeladen, wovon auch die Fans der Szene etwas hatten, die nicht vor Ort beim Turnier waren oder einfach den Stream verpasst haben.

Ich muss sagen, weil ich ein Gewohnheitstier bin, sollte die ESL – und viele andere Organisationen – den Schritt in Richtung YouTube überdenken. Die Stammviewerschaft, die Gewohnheit, die Einfachheit und die Möglichkeiten liegen bei Twitch. Der Pionier auf diesem Gebiet hat sich über die Jahre sehr starkt etabliert und ich denke, man kann beide Plattformen parallel sehr gut nutze.

Sowohl hinter Twitch mit Amazon also auch hinter YouTube mit Google stehen zwei Giganten der Wirtschaft, die beide das Kapital haben um ihren Service auszubauen. ich denke, dass dieser Wettbewerb vor allem dem Fan zugute kommt, da jeder immer ein bisschen besser sein will.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*