Witcher Monster Slayer: Registrierungen für AR-Spiel nun offen

Witcher Monster Slayer Regestrierung
© CD Projekt

Das neue AR-Spiel von CD Projekt im Witcher-Setting steht nun offen für Registrierungen. Bereits im Sommer soll das Spiel dann erscheinen und kostenlos spielbar sein. Das Spielprinzip sollte jedem klar sein: Man irrt umher, sucht nach Monstern, tötet sie und sackt dafür Trophäen und bessere Ausrüstung ein. Ebenso gibt es laut dem offiziellen Gameplay-Video auch NPC’s, die einen immer mal wieder begegnen und mit neuen Aufgaben beschäftigen. Die Frage, die mich eher beschäftigt ist, ob ein Augmented Reality -Spiel im Jahr 2021 erfolgreich sein kann. Ich denke, dass der Hype schon vor Corona abgeflacht ist und die Lockdowns diesem Genre schließlich den Rest gegeben haben.

Bereits Microsoft und Mojang mussten den Schritt wagen und haben schließlich ihr Minecraft-AR geschlossen. Minecraft ist eine Marke, die normalerweise immer funktioniert und das als AR-Spiel ist in meinen Augen ein Sure Shot. Was lief schief mit Minecraft? Was muss The Witcher Monster Slayer besser machen? In meinem Artikel zu Minecraft Earth habe ich bereits erwähnt, dass zum Beispiel Pokémon-Go sich von einem Pokémon -Stay-at-Home entwickelt hat. Das Spiel hat also immer mehr Vorteile für Spieler gebracht, die zu Hause hocken und spielen und sich nicht aus dem Haus wagen müssen. Wenn CD Projekt den Markt gut beobachtet hat, dann sind sie darauf sicherlich sehr gut vorbereitet. Das Image von CD Projekt ist massiv angeschlagen und es wäre so wichtig für das Unternehmen, dass sie mit ihrem mobilen Studio Spokko einen kleinen Befreiungsschlag landen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*