Epic Games will 100 Millionen an Preisgeldern ausschütten

Fortnite 100 Millionen

Was für eine immense Summe, sodass man seinen Augen kaum trauen schenken mag. Doch dabei handelt es sich tatsächlich um einen wahren Fakt.  Epic Games hat angekündigt, für dieses und nächstes Jahr 100 Millionen Dollar in Form von Preisgeldern in den eSport zu investieren.

Weder Valve mit Counter-Strike oder Dota oder Blizzard mit Starcraft oder Overwatch hat diese Dimension jemals erreichen können. Umso krasser also, dass es gerade mit einem Titel passiert, der doch eigentlich gar nicht so sehr  auf den eSport ausgelegt ist.

Denn bis heute hat Fortnite kein richtiges Ranking-System. Spieler der gleichen Lobby unterscheiden sich drastisch im Spielniveau, manche spielen auf Konsole, andere wiederum auf PC. Hinzu kommt der viel zu große Luck-Faktor. Auch in Heartstone scheint es viel um Glück zu gehen und auch beim Pokern geht es darum. Doch gewinnen hier meiner Meinung nach die gleichen Top-Spieler regelmäßig. Man darf gespannt sein, wie unterschiedlich die Winrates von Spielern aussfällt, wenn sich Fortnite ersteinmal richtig im eSport eingegliedert hat.

Der neue Spielmodus (leider nur zeitlich begrenzt) war ein guter Schritt. Leider ist er nicht wirklich angekommen. Aber nach genau diesem Prinzip sollte das Match-Making aufgebaut sein. Mir kommt sehr oft die Frage auf, ob ein Battle-Royal überhaupt eSport tauglich ist.

 

 

 

2 Kommentare

  1. Schon heftig das Preisgeld, sind wir aber mal ehrlich die wenigsten von uns haben überhaupt eine Chance gegen Ninja und Co. Die sind einfach zu gute Pro Spieler

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*